Osterkonzert und Eröffnung von „Musikschulen öffnen Kirchen“ am 27. und 28. April 2019 25.03.2019

Nach dem überaus erfolgreichen Debut von Peter Sommerer am Pult der Jungen Philharmonie Brandenburg setzt das Landesjugendorchester, welches zu den profiliertesten Nachwuchsensembles gehört, die fruchtbare Zusammenarbeit auch in diesem Jahr fort. Am Samstag, 27. April 2019, eröffnet die Junge Philharmonie die Benefiz-Konzertreihe „Musikschulen öffnen Kirchen“ in der St. Marien-Kirche in Strausberg. Im 13. Jahr der beliebten Konzertreihe musizieren Musikschüler in rund 75 Dorf- und Stadtkirchen im Land Brandenburg vom Frühjahr bis zur Silvesternacht für den Erhalt und die Sanierung der Kirchen. Am darauffolgenden Sonntag, 28. April 2019, präsentiert sich das Orchester in seinem traditionellen Osterkonzert, das in diesem Jahr in den Uckermärkischen Bühnen Schwedt stattfindet.

Das Konzertprogramm ist das Ergebnis der Osterprobenphase der Jungen Philharmonie vom 21. bis 28. April 2019 auf Schloss Kröchlendorff. Im Zentrum stehen herausragende Werke der Romantik. Als Solistin für das schwelgerische Cellokonzert von Saint-Saëns konnte Rebekka Markowski gewonnen werden. Als ehemaliges Mitglied der Jungen Philharmonie steht die stellvertretende Solocellistin des Orchesters der Komischen Oper – dem Patenorchester der Jungen Philharmonie – beispielhaft für die intensive musikalische Nachwuchsförderung im Land Brandenburg. Mit der 4. Sinfonie von Johannes Brahms widmet sich die Junge Philharmonie einem der schönsten Werke, die die Romantik hervorgebracht hat. Eröffnet wird das Konzert mit der Konzertouvertüre „Karneval“ von Antonín Dvorák.

Vorverkaufskarten für den 27. April können unter www.vdmk-brandenburg.de/tickets, im Handelscentrum, im Gemeindebüro St. Marien und in der Tourist-Information Strausberg und für den 28. April direkt bei den Uckermärkischen Bühnen Schwedt erworben werden. Weitere Karten gibt es an der jeweiligen Tageskasse.