„Voluminöse Klänge füllten das Kirchenschiff und sorgten für Gänsehaut.“ Der Prignitzer

Der förderverein

Der Förderverein der Jungen Philharmonie Brandenburg wurde 1997 gegründet, um das Orchester bei seiner Vielzahl von Produktionen und Projekten zu unterstützen. Mit seinen ca. 130 Mitgliedern, unter ihnen die Ehrenmitglieder Sebastian Weigle, Irina Schostakowitsch, Daniel Barenboim und Gija Kantscheli, übernimmt der Verein unter anderem die Kosten für Notenmaterial, Werbemaßnahmen und CD-Produktionen. Außerdem fördert er die einzelnen Mitglieder der Jungen Philharmonie, indem er beispielsweise talentierten Nachwuchsmusikern die Teilnahme an Konzerttourneen ermöglicht.

Seit 2006 ist Steffen Reiche, langjähriger Brandenburger Kultur- und Bildungsminister, Vorsitzender des Fördervereins. Zu den Vorstandsmitgliedern seit Vereinsgründung gehören unter anderem Dr. h.c. Hinrich Enderlein, der Anfang der neunziger Jahre als Kulturminister des Landes Brandenburg den Aufbau des Nachwuchsorchesters unterstützte, und Prof. Sebastian Weigle, Chefdirigent der Jungen Philharmonie Brandenburg und Generalmusikdirektor der Oper Frankfurt.

Orchester wollen und müssen proben, Konzerte geben, durch Land und Länder reisen, sich in Tondokumenten präsentieren. Dies alles wird möglich durch das Engagement des Fördervereins, der mit vereinten Kräften Probenphasen, Konzertreisen und die Zusammenarbeit mit Partnern wie der Komischen Oper Berlin fördert.

small: small_foto20sr1.jpg © Privat

"Gemessen an dem, was wir für unsere Junge Philharmonie ausgeben und was wir von ihr bekommen, ist sie uneinholbar Weltklasse.


Die Junge Philharmonie macht nicht nur gute Musik, sondern sie begeistert. Sie ist ein Jungbrunnen, denn wenn man ihr zugehört hat, ist man jünger, als man gekommen ist. Welchem Orchester gelingt das schon?"

 

Steffen Reiche, Vorsitzender Förderverein Junge Philharmonie Brandenburg

 

Wenn Sie die aktive Nachwuchsförderung im Land Brandenburg unterstützen möchten, freuen wir uns, Sie als neues Mitglied im Förderverein begrüßen zu dürfen. Mitglieder des Vereins können juristische und natürliche Personen werden, also »Jedermann«, der sich der Jungen Philharmonie Brandenburg verbunden fühlt.

Ihre möglichen Vorteile als Mitglied sind:

  • Kartenreservierungen und Einladungen zu allen Konzerten zu erhalten
  • das Orchester auf Tourneen zu begleiten
  • exklusive Veranstaltungen mit der Jungen Philharmonie zu besuchen
  • regelmäßig über das Veranstaltungsangebot, geplante Konzerte und Tourneen oder über neue Aufnahmen des Orchesters informiert zu werden

 

ERFOLGSBILANZ

Die folgende Auflistung belegt eindrücklich die Vielzahl an Projekten, die der Verein mit seinem kontinuierlichen und wertvollen Engagement seit seiner Gründung fördert:

  • KONZERTE Konzerthaus Berlin am Gedarmenmarkt, Philharmonie Berlin, Alte Oper Frankfurt, Havelländische Musikfestspiele, Nikolaisaal Potsdam, Intersonanzen Potsdam, Staatstheater Cottbus
  • KONZERTTOURNEEN z.B. China (2009), Indien (2010), Malta (2009 und 2011), Frankreich (2013), Nicaragua und Guatemala (2014)
  • PROBENPHASEN z.B. Ostern- und Silvesterprobenphasen auf Schloss Kröchlendorff
  • OPERNPRODUKTIONEN seit 2006 gastiert die Junge Philharmonie Brandenburg jährlich im Rahmen des internationalen Opernsommers j:Opera auf Schloss Tabor in Österreich
  • CD-PRODUKTIONEN 2007 mit Sebastian Weigle (Dirigent) und Claudio Bohorquez (Violoncello), 2012 mit Sebastian Weigle (Dirigent) und Marlis Petersen (Sopran)
  • INSTRUMENTENKÄUFE z.B. Englisch Horn, Piccoloflöte, Kontrafagott, Bassklarinette, Bassposaune