„Voluminöse Klänge füllten das Kirchenschiff und sorgten für Gänsehaut.“ Der Prignitzer

Künstlerische Leitung


Dirigent

 

Peter Sommerer 

small: small_peter20sommerer.jpg © Studioline Flensburg

In der Spielzeit 2018 arbeitet die Junge Philharmonie Brandenburg mit dem österreichischen Dirigenten Peter Sommerer zusammen. Als Generalmusikdirektor des Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchesters hat der studierte Violinist viel Erfahrung, die er in die Arbeit mit den jungen Musikern einbringen kann.

Neben seiner Verpflichtung an diesem Haus ist Peter Sommerer auch regelmäßig als Gastdirigent in Europa, in den USA und in Kanada tätig. Besonders erwähnenswert ist sein Debüt an der Oper Zürich 2013 mit Eötövös’ «Drei Schwestern».

www.peter-sommerer.com

 

Registerprobenleiter


Annemarie Rentzsch (Violine I)

ist Violinistin im Orchester der Komischen Oper Berlin.

Klaus Wätzig (Violine I)

ist Violinist im Orchester der Komischen Oper Berlin.

Thomas Holzhäuser (Violine II)

ist Violinist im Orchester der Komischen Oper Berlin.

Karl-Heinz Dommus (Viola)

small: small_dommus7.jpg © Privat

war Solo-Bratscher der Staatskapelle Berlin und Mitglied des Suske-Quartetts (später Berliner Streichquartett), das zahlreiche hochgelobte Aufnahmen einspielte und u.a. 1966 mit dem Zweiten Preis beim internationalen Musik-wettbewerb in Genf ausgezeichnet wurde. 

 

 

 

 

 

 

Monika Lentfer (Violoncello)

ist Cellistin im Orchester der Komischen Oper Berlin.

Dirk Beiße (Violoncello)

small: small_beic39fe_bearb..jpg © Privat

studierte Violoncello an der HdK Berlin und Philosophie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Er spielte als freiberuflicher Cellist in verschiedenen rennommierten Orchestern. Als Gründungsmitglied des Ensemble Mosaik Berlin wirkte er von 1997 bis 2008 an zahlreichen Ur- und Erstaufführungen mit.

 

 

Okhee Lee (Kontrabass)

small: small_okheelee_bearb.jpg© Privat

studierte an der Ewha Universität in Korea und der Universität der Künste Berlin, wo sie seit 2007 Dozentin für Kontrabass ist. Sie spielte im Gewandhaus-Orchester Leipzig und bei den Bremer Philharmonikern als stellvertretende Solo-Kontrabassistin.

Seit 2010 ist sie Kontrabassistin im Orchester der Komischen Oper Berlin.

 

 

 

 

 

Ryoichi Masaka (Holzbläser)

full: full_masaka_ausschnitt.jpg© Privat

studierte an der Musashino Musikhochschule in Tokio, an der Hochschule für Musik Mannheim und an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. Er war Erster Solo-Oboist der Nordwestdeutschen Philharmonie Herford und der Bergischen Symphoniker Solingen sowie stellvertretender Erster Solo-Oboist beim Philharmonischen Staatsorchester Hamburg. Seit 2005 ist er stellvertretender Erster Solo-Oboist im Orchester der Komischen Oper Berlin.

 

 

Bodo Werner (Blechbläser)

thumb: thumb_bodo20werner.jpg© Privat 

studierte an der Hochschule für Musik Berlin und wurde mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet. Seit 1986 ist er Hornist im Orchester der Komischen Oper Berlin und begleitet mit Freude seit 2014 die Junge Philharmonie als Registerprobenleiter.

 

 

Hermann Nähring (Schlagwerk)

studierte an der Hochschule für Musik Berlin. Als Mitglied des Ensembles "L'art de passage" spielte er die LP "Sehnsucht nach Veränderung" ein, die die erfolgreichste Jazz-LP der DDR wurde. Er war zehn Jahre Mitglied des Rundfunkorchesters Berlin. Heute ist er freiberuflicher Perkussionist, Arrangist und Komponist.

Reinhard Toriser (Schlagwerk)

full: full_reinhard20toriser20320kopie.jpg© Privat

studierte klassisches Schlagwerk und Jazzschlagzeug am Kärntner Landeskonser-vatorium, am Mozarteum in Salzburg und an der Hochschule für Musik in München. Er war Solopauker und Schlagzeuger des Staatlichen Orchester Sachsen/Chemnitz und musizierte in zahlreichen Ensembles.

Seit 1992 ist er Erster Solo-Pauker im Orchester der Komischen Oper Berlin.

 

 

Dokumente